Finetrading Konsignationslager

Lässt sich Kundenorientierung mit finanzieller Flexibilität verbinden?

Konsignationslager bieten dem Abnehmer die sofortige Verfügbarkeit der gewünschten Ware und 100-prozentige Versorgungssicherheit bei gleichzeitig geringen Beschaffungskosten. Dies geschieht jedoch traditionell auf Kosten des Lieferanten, der erst nach der Entnahme eine Rechnung stellen kann. Das gebundene Kapital belastet die Bilanz, schränkt die Liquidität des Lieferanten ein und  stellt damit die unternehmerischen Freiräume vor große Herausforderungen.

Finetrading für Konsignationslager ermöglicht es Lieferanten, die Lieferungen in ein Konsignationslager in sofortige Liquidität umzuwandeln und so ihr Umlaufvermögen zu optimieren. Denn bei der richtigen Konstellation kann WCF den Warenbestand auf die eigene Bilanz nehmen. Für den Lieferanten verkürzt sich dabei die Bilanzposition „Lager“, er kann seinen Umsatz sofort verbuchen und durch die schnelle Zahlung der WCF seine Liquidität stärken.

WCF bietet die Einrichtung eines Lagers sowohl für Abnehmer als auch Lieferanten an.

So einfach funktioniert Finetrading Lager

  • Der Lieferant und sein Abnehmer definieren Produkt, Menge und Preis der in das Konsignationslager zu liefernden Waren.
  • Der Abnehmer übersendet eine Bestellung an WCF Finetrading. Hiermit bestätigt er den Umfang der Warenlieferung und deren Entnahme aus dem Konsignationslager.
  • WCF kauft die bestellte Ware im Sinne der Bestellung des Abnehmers ein.
  • Der Lieferant liefert die Waren in das Konsignationslager. Lagerverantwortlich ist die Partei, an deren Standort sich das Konsignationslager befindet (Lieferant, Abnehmer oder Logistiker).
  • WCF Finetrading begleicht die Lieferanten-Rechnung binnen 7 Banktagen.
  • Der Abnehmer entnimmt die Ware binnen 120 Tagen aus dem Konsignationslager.
  • Der Abnehmer zahlt die aus dem Konsignationslager entnommene Ware.

Ihre Vorteile durch Finetrading Lager

  • Sofortige Liquidität
  • Lagerbestand wird bei WCF bilanziert
  • Ggf. Bilanzverkürzung bei Kunden*
  • Ggf. Stärkung der Bilanzkennzahlen*
  • Sofortiger Umsatz
  • Zeitgewinn
  • Planungssicherheit

*  abschliessende Bewertung der Bilanzierung bei dem Kunden erfolgt immer durch den Wirtschaftsprüfer des Kunden